Alle wichtigen Informationen zur Corona Krise für Privatkunden und Geschäftskunden.


GeoHealth COVID-19 Tracker App

Eine Initiative zur Eindämmung von COVID-19 durch Geolokationstracking

Unterstützt durch die Z Zurich Foundation der Zurich Insurance Group

Jetzt COVID-19 Tracker App downloaden:

Get it on Google Play

Wie funktioniert die GeoHealth COVID-19 Tracker App?

Sicher, einfach, effektiv

Die App ist für alle Nutzer kostenlos, enthält keine Werbung und ist allein darauf ausgerichtet, dass Du gesund bleibst.

Basierend auf anonymisiertem Datatracking

Wir speichern Deine Daten nicht dauerhaft und geben diese auch nicht an Dritte weiter.

Die Informationen werden lediglich dazu genutzt, um Dir einen möglichst genauen Einblick in Dein Infektionsrisiko zu geben sowie Empfehlungen zur Verfügung zu stellen, damit Du Dich von Hochrisikobereichen und -Kontakten fernhalten kannst.

Fragt nach relevanten Symptomen

Der Symptom-Checker fragt Dich nach den relevanten Symptomen. Mit dieser Information können wir Dein Infektionsrisikoprofil sowie Gesundheitsstatus erstellen.

Falls sich dieser ändert und Symptome auftauchen, kannst Du diese eigenständig melden.

Bietet Empfehlungen basierend auf offiziellen Quellen

Die App hilft Dir einen gesunden und sicheren Lebensstil zu verfolgen indem sie Empfehlungen basierend auf den Richtlinien des Bundesministerium für Gesundheit erteilt.

Zeigt Dein Infektionsrisiko

Mit dem Ampelsystem wird Dein Ansteckungsrisiko bewertet: Basierend auf Deinem Gesundheitszustand, Deinen zuletzt besuchten Orten und Kontakten.

Durch Eigenkontrolle kannst Du Dein Risiko und das anderer senken!

Anonymisierte Aktualisierung Deines Gesundheitsstatus

Durch das Hochladen Deines ärztlichen Gutachtens und die Bestätigung als Fall, hilfst Du uns dabei ein genaueres Risikoprofil für Personen, die in Deiner Nähe oder mit Dir in Kontakt waren, zu erstellen.

Dein Gutachten wird ausschließlich von medizinischem Personal verifiziert und Deine Daten danach sofort gelöscht.

Dein Status ist jederzeit anonym.

Beachtet die Inkubationszeit

Der Risikoverlauf basiert auf den letzten vierzehn Tagen, um Dir einen Überblick Deines vergangenen und aktuellen Risikostatus zu geben.

Die häufigsten Fragen und Antworten

  • Wer steht hinter dieser App und mit welcher Absicht?
    Die geoHealthApp gGmbH (Hannover, Deutschland) ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die den Zweck verfolgt, den weiteren Ausbruch der COVID-19 Pandemie durch Geolokalisationstracking einzudämmen.
  • Wie genau funktioniert diese App?

    Die «geoHealthApp» ist eine mobile Applikation zur Infektionsprävention. Diese mobile Applikation wird für iOS- und Android-Smartphones zum kostenfreien Download zur Verfügung stehen. Die App enthält zudem keine Werbung.

    Ermittlung des Infektionsrisikos durch Geolokationstracking
    Die «geoHealthApp» erlaubt dem Nutzer sein individuelles Infektionsrisiko mithilfe der Standortfunktion zu bestimmen. Anhand der Aufenthaltsorte des Nutzers innerhalb der letzten 14 Tage wird ermittelt, ob er Kontakt mit infizierten Personen hatte (siehe «Daten» Funktion unten), und das vollkommen anonym. Eine interaktive Karte zeigt Gebiete mit hohen Infektionsraten, die von Nutzern gemieden werden können.

    Symptom-Checker
    Der Symptom-Checker fragt nach relevanten Symptomen. Mit dieser Information können das Infektionsrisikoprofil und der Gesundheitsstatus eines Nutzers erstellt werden. Falls sich der Gesundheitsstatus ändert und Symptome auftauchen, können diese eigenständig gemeldet werden.

    Datenspende im Falle einer bestätigten Infektion
    Wenn ein Benutzer von einem Arzt oder einer medizinischen Einrichtung als infiziert bescheinigt wurde, kann das Attest freiwillig hochgeladen werden (mit geschwärzten persönlichen Daten, um die Anonymität zu gewährleisten). Das Attest wird dann von medizinischem Personal überprüft, bevor der Gesundheitszustand des Benutzers als infiziert gekennzeichnet wird. Diese Informationen werden anonym verwendet, um andere Benutzer zu informieren, die sich in den letzten 14 Tagen in der Nähe des infizierten Benutzers befunden haben könnten.

    Ampelsystem als Indikator für das Infektionsrisiko
    Das Infektionsrisiko wird anhand eines Ampelsystems bewertet, das auf dem Gesundheitszustand, den sozialen Kontakten und den zuletzt besuchten Orten basiert. Dies könnte auch dazu beitragen, die Tests zu optimieren.

    Die App beachtet die Inkubationszeit, daher basiert der Risikoverlauf
    auf den letzten 14 Tagen.

  • Wo kann diese App heruntergeladen werden?
    Die geoHealthApp kann einfach im Google Play Store oder im App Store heruntergeladen werden. Die Links zum Download finden Sie unter: https://www.geohealthapp.de
  • Ist diese App für alle verfügbar oder nur für bestimmte Zielgruppen?
    In jenen Ländern, in denen die App lanciert wird, steht sie der Öffentlichkeit im jeweiligen Google Play Store und App Store zur Verfügung. Jeder kann sie kostenlos herunterladen.
  • Wie und warum unterstützt die Z Zurich Foundation diese App?
    Die Stiftung finanziert Initiativen in Zusammenarbeit mit den Geschäftseinheiten von Zurich und mit Wohltätigkeitsorganisationen weltweit. Einer der Bereiche, in welchen sich die Stiftung einsetzt, ist das Wohlergehen. Eine der diversen Reaktionen der Stiftung auf die COVID-19 Pandemie war, mit einer einmaligen Spende zur Entwicklung von "geoHealthApp" beizutragen.
  • Was ist die Z Zurich Foundation?
    Die Z Zurich Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Zürich, die von Zurich Insurance Company Ltd und Zurich Life Insurance Company Ltd nach schweizerischem Recht gegründet wurde. Die Z Zurich Foundation leistet ihren Beitrag für eine gerechtere, offenere und nachhaltigere Gesellschaft, indem sie benachteiligte Menschen in der Gesellschaft unterstützt, damit sie sich besser vor Risiken schützen, sich anpassen und in einer sich stark verändernden Welt Erfolg haben können.
  • Welchen Mehrwert wird Zurich von dieser App haben?
    Die Unterstützung innovativer Schutz- und Präventionsmaßnahmen ist uns ein grundlegendes Anliegen und geht zurück auf unser Versprechen an unsere Kunden und die Gesellschaft. Die geoHealthApp ist eine Lösung, die der Gesellschaft helfen kann, die weitere Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen. Sie ist nicht die einzig richtige Maßnahme und auch keine Einzellösung. Sie ist zusätzlich zu anderen bestehenden Maßnahmen (soziale Distanzierung, verstärkte Hygiene usw.) vorteilhaft.
  • Welche Technologien werden verwendet für diese App?
    Die grundlegende Technologie, die in dieser App verwendet wird, ist das Geolokalisationstracking. Nachdem der Benutzer die App installiert, und seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat, kann die App auf die GPS-basierte Ortungsfunktion des Smartphones zugreifen. Diese Standortdaten werden dann jeweils 14 Tage lang und in anonymisierter Form protokolliert.
  • Wie garantiert geoHealth die Sicherheit meiner Daten? Werden auch weitere Parteien, wie Zurich, Zugang zu meinen Daten haben?

    Die GeoHealthApp gGmbH arbeitet mit Experten* zusammen, um Best- Practice-Sicherheitsstandards einzuhalten und zu implementieren und die vollständige Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze zu gewährleisten.

    Die wichtigsten umgesetzten Maßnahmen sind:

    • Verschlüsselte Kommunikation zwischen dem Smartphone des Benutzers und dem Backend-AWS-Server (weitere Einzelheiten zu den AWS-Servern siehe unten)
    • Übereinstimmung mit den GDPR-Bestimmungen, respektive den Schweizerischen Datenschutzgesetzen, durch die Generierung einer Smartphone-Geräte-ID anstelle der Aufzeichnung persönlicher Daten oder der Telefonnummer des Benutzers. Die Geräte-ID wird zusammen mit den GPS-Daten vor der Übertragung an den AWS-Server verschlüsselt.
    • Alle auf dem AWS-Server gespeicherten Daten werden nach 14 Tagen automatisch gelöscht.

     

    * Unterstützende Experten:

    • Datenschutzbeauftragter: Pascal Winnen, CEO HEMEX AG, eine Unternehmensberatung im Gesundheitswesen
    • Beratung: Urs Stromer, Senior Consultant eHealth und ehemaliger Präsident der IG eHealth, dem Schweizer Berufsverband, mit Fachkompetenz in den Bereichen Gesundheitspolitik, Organisation, ICT, medizinische IT-Semantik und Technologie
  • Wo werden meine Daten gespeichert?
    Die Daten werden in der Amazon Web Service (AWS) Cloud gespeichert. Die entsprechenden AWS-Server befinden sich in Frankfurt, Deutschland. Die AWS-Server halten sich an hohe Sicherheitsstandards. Die von der App protokollierten Daten werden nach 14 Tagen automatisch gelöscht.
  • Was geschieht mit meinen Daten, wenn die COVID-19 Krise vorbei ist?
    Die von der App protokollierten Daten werden nach 14 Tagen automatisch gelöscht.
  • Kann diese App weiterverwendet werden, wenn die COVID-19 Krise vorbei ist?
    Ja, die App ist so konzipiert, dass sie leicht modifiziert und zur Verfügung gestellt werden kann, um andere Epidemieausbrüche einzudämmen.
  • Warum kommt eine solche Initiative nicht vom BAG? Warum lanciert das BAG stattdessen einen separaten Hackathon?
    Unser externes Entwicklungsteam steht in Kontakt mit dem BAG. Das BAG hat gerade erst ihren «Versus Virus» Hackathon angekündigt, welcher vom 3. bis 5. April 2020 stattfinden wird. Das geoHealthApp Team hat sich registriert and dem Hackathon vom BAG teilzunehmen.
  • Wieso wurde für diese Initiative eine neue App programmiert? Wieso wurde nicht eine bereits vorhandene App verwendet, wie beispielsweise «TraceTogether» von Singapur?
    Singapur hat erst am Wochenende angekündigt, dass sie einen Teil des Quellcodes ihrer App zur Verfügung stellen werden. Das geoHealthApp- Team wird prüfen, wie dies für die Weiterentwicklung ihrer eigenen App genutzt werden kann. Die meisten anderen lokalen/länderspezifischen Apps sind unseres Wissens noch nicht öffentlich zugänglich.
  • Ist eine Lancierung der geoHealthApp in weiteren Märkten geplant?
    Die App ist bereits in vier Sprachen verfügbar (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch). Lancierungen in weiteren Märkten werden aktiv geprüft und diskutiert.
  • Ist die geoHealthApp kompatibel mit der Datenschutzverpflichung der Zurich?

    Die geoHealth App ist keine Zurich-eigene App. Trotzdem entspricht sie im Allgemeinen den gleichen Prinzipien wie die 4 Grundprinzipien der Datenschutzverpflichtung der Zurich:

    • Kundendaten sicher zu halten: Siehe Antworten auf die Fragen 9 & 10 oben.
    • personenbezogene Kundendaten niemals zu verkaufen: Die GeoHealthApp gGmbH wird keine gesammelten Daten an Dritte verkaufen.
    • personenbezogene Kundendaten nie zu teilen, ohne dies transparent zu machen: In der Datenschutzerklärung der geoHealthApp, der der Nutzer vor der Nutzung der App zustimmen muss, ist transparent dargelegt, wie die gesammelten Daten verwendet werden.
    • Daten so zu nutzen, dass Zurich ihre Kunden besser schützen kann und sie das Beste aus ihrem Leben machen können: Hierbei handelt es sich nicht um eine Zurich-eigene App, aber der Hauptzweck der geoHealthApp ist genau der Schutz des Einzelnen und der breiten Öffentlichkeit.