Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten, Inhalte zu personalisieren und die Webseitennutzung zu analysieren. Informationen hierzu teilen wir mit unseren Werbe- und Analytikpartnern gemäß unseren Hinweisen zur Datenverarbeitung. Sie können Ihre Einstellungen hier verwalten. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

    Nachhaltig investieren mit Zurich

    Wir als Zurich wissen um unsere verantwortungsvolle Position als globales Unternehmen und handeln danach. Wir haben hierbei vier Rollen identifiziert, die wir wahrnehmen:

    1. Als Versicherer stellen wir Lösungen bereit, die die Risikoprävention fördern und die Folgen eventueller Schäden absichern. Zudem regen wir unsere Kunden mit unseren Produkten dazu an, sich nachhaltiger zu verhalten.
    2. Als Investor achten wir immer mehr auf ökologische, soziale und ethische Belange (ESG), wenn es um Geldanlagen und Investitionen geht.
    3. Als Unternehmen nehmen wir unsere Verantwortung für das Wohlergehen unserer Mitarbeiter ernst und arbeiten daran, den „Fußabdruck“ unserer Tätigkeiten nachhaltig zu gestalten.
    4. Als Teil der Gesellschaft engagieren wir uns in langfristigen Projekten - lokal und über die Z Zurich Foundation auch weltweit.

    Beispiele: So hilft Zurich als globales Unternehmen bisher

    Eine Police, ein Baum: Zurich Großbritannien unterstützt Aufforstungsprogramme mit Hilfe ihrer Kunden. Wir haben gemeinsam mit „Tree-Nation“ in nur acht Monaten bereits über 44.923 Bäume gepflanzt und dadurch 2.474 Tonnen CO₂ eingespart.

    Zurich ist Mitbegründer von Blue Marble Microinsurance, ein Startup, das beispielsweise seit Juni 2018 rund 5.700 Hektar Anbaufläche von fast 2.000 kolumbianischen Kaffeebauern gegen Unwetterschäden absichert.

    Wir setzen uns weltweit dafür ein, dass Hochwasserschutzmaßnahmen dort eingeführt werden, wo sie besonders gebraucht werden. Von unserem Engagement profitierten seit 2013 über 225.000 Menschen.

    • Erfahren Sie mehr über diese Projekte

      Eine Police, ein Baum

      Zurich UK unterstützt Aufforstungsprogramme mit Hilfe ihrer Kunden.

      Zurich arbeitet seit April 2019 mit „Tree-Nation“ zusammen. Für jede Lebens- oder Reiseversicherung, die online abgeschlossen wird, pflanzt Tree-Nation in unserem Namen einen Baum. Denn durch den Online-Abschluss werden Papier und CO₂ gespart. Bis Dezember 2019 wurden bereits 44.923 Bäume gepflanzt, die gemeinsam 2.474 Tonnen CO₂ speichern. Mit den Jahren wachsen die Bäume und sind in der Lage, mehr CO₂ aus der Luft zu filtern.

      Die Kooperation mit Tree-Nation ist ausgelaufen, aber Zurich schließt aktuell neue Kooperationen.

      Hochwasserschutzmaßnahmen

      Zurich Flood Resilience Alliance führt Hochwasserschutzmaßnahmen dort ein, wo sie gebraucht werden.

      Die globale Erwärmung ist eines der komplexesten Themen, mit denen die Welt heute konfrontiert ist. Eine Folge des Klimawandels sind der Meeresspiegelanstieg und veränderte Niederschlagsmuster. Starkregen und Überflutungen treffen besonders arme Menschen, die diesen Naturgefahren häufig schutzlos ausgeliefert sind.

      Kein Unternehmen, keine Branche und kein Land kann diese Herausforderungen alleine bewältigen. Darum arbeiten wir mit verschiedenen Partnern zusammen, um Lösungen zu erarbeiten. Ein Beispiel für eine solche Zusammenarbeit ist die Zurich Flood Resilience Alliance, die 2013 ins Leben gerufen wurde und von der Z Zurich Foundation unterstützt wird.

      Hier konzentrieren sich Partner aus verschiedenen Branchen darauf, praktische Wege zu finden, wie sie Gemeinden weltweit helfen können, ihre Widerstandsfähigkeit gegen Überschwemmungen zu stärken – und Leben zu retten. Beispielweise wurden im Rahmen der Water Window Challenge zwölf Projekte in Süd- und Südostasien und Subsahara-Afrika umgesetzt. Diese Projekte haben zusammen mehr als eine halbe Million Menschen positiv beeinflusst und fundierte Erkenntnisse über die Widerstandsfähigkeit gegen Überschwemmungen geliefert!

      Blue Marble

      Maßgeschneiderte Versicherungen für Bauern in Afrika, Lateinamerika und Südostasien.

      Blue Marble ist seit 2015 ein einzigartiger Zusammenschluss von Versicherungsunternehmen weltweit. Ziel ist es, bezahlbare und maßgeschneiderte Versicherungsmöglichkeiten für Menschen anzubieten, die keinen anderweitigen Zugang zu solchen Dienstleistungen haben. Die Initiative hilft Kleinbauern in Afrika, Lateinamerika und Südostasien, indem sie sie gegen extreme Wetterbedingungen absichert. Dürren oder Überflutungen können ganze Ernten vernichten. In vielen Ländern der Welt ist dann die Existenz bedroht, denn die betroffenen Kleinbauern haben keine oder unzureichende finanzielle Rücklagen für einen Neuanfang. Eine Versicherung ermöglicht es den Bauern, wieder in ihre Felder zu investieren und damit ihre Einkommen zu sichern. In Afrika schützt Blue Marble beispielsweise die Produktion von Kaffee, Kakao, Zucker, Tee, Baumwolle und Getreide, und arbeitet stetig daran, diesen Schutz zu optimieren. 

    Wir als Zurich geben unser Bestes

    Seit 2014 sind wir global CO₂-neutral.

    Im Juni 2019 haben wir uns als erster Versicherer weltweit den UN-Klimaschutzzielen verschrieben.

    Seit vielen Jahren fördert die Zurich Gruppe Deutschland die nachhaltige Mobilität unserer Mitarbeiter durch das Jobticket und weitere Anreizsysteme.

    Mitarbeiter der Zurich Gruppe Deutschland haben mit Unterstützung des Betriebes im Jahr 2018 insgesamt 300 Tage für soziales Engagement aufgewendet.

    • Erfahren Sie mehr über unser Engagement

      CO₂-neutral

      Seit 2014 operiert Zurich weltweit CO₂-neutral. Dies erreichen wir durch einen dreistufigen Ansatz.

      • Durch die Verbesserung der betrieblichen Effizienz. Darunter fallen z.B. die Reduzierung von Geschäftsreisen, die weitestgehende Vermeidung von Papier- und Verpackungsmüll oder die neuen Gebäude in Köln-Deutz, die besonders energieeffizient sind und die vorhandene Arbeitsfläche bestmöglich nutzen.
      • Durch die Erhöhung der Anteile von erneuerbaren Energien wie Wasser, Sonne, Wind etc. in unserem Strommix. Aktuell liegt der Anteil von Ökostrom in Deutschland bei 98%. Dies schließt sogar den Betrieb unserer Server ein.
      • Durch die Kompensation der verbleibenden CO₂-Emissionen mit dem Kauf von CO₂-Emissionszertifikaten in Gold aus dem Rimba Raya Biodiversity Reserve-Projekt.

      Klimaschutzziele der Vereinten Nationen (UN)

      Als erster Versicherer weltweit bekannte sich Zurich zum globalen UN-Klimaschutzziel, die Erderwärmung auf unter 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

      2019 gründeten die Vereinten Nationen auf dem Klimagipfel in New York die Net-Zero Asset Owner Alliance. Die Mitglieder verpflichten sich, die CO₂-Emissionen ihrer Anlageportfolios bis 2050 auf netto Null zu reduzieren und so gemäß des Klimaabkommens einen Beitrag zur Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5°C zu leisten. Sie legen dies durch Unterzeichnung einer Selbstverpflichtung dar. Dem Bündnis gehören zwölf Pensionsfonds und Versicherer sowie verschiedene internationale Umweltorganisationen an. Gemeinsam verantworten die Mitglieder rund 3,9 Billionen US-Dollar an verwalteten Vermögen. Zurich ist eines der Gründungsmitglieder der Net-Zero Asset Owner Alliance. Darüber hinaus ist Zurich als erster Versicherer weltweit Unterzeichner der 1.5-Ambition des United Nation Global Compact. Damit sagt Zurich zu, wissenschaftlich basierte 1.5°C-Ziele zu verfolgen und/oder bis 2050 klimaneutral zu werden.

      Engagement für eine nachhaltige Versicherungswirtschaft

      Zurich unterstützt als Mitglied drei wichtige globale Initiativen, die sich für nachhaltige Unternehmenspraktiken einsetzen.

      Der United Nations Global Compact gehört mit über 10.000 Mitgliedern zu den weltweit wichtigsten und größten Initiativen für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Mitglieder verpflichten sich auf zehn Prinzipien, die auf nachhaltigen Entwicklungszielen basieren und die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft verfolgen.

      Die Initiative „Principles for Responsible Investment“ (PRI) wurde 2006 mit Unterstützung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen und des Global Compact gegründet. Die PRI setzt sich für die Erreichung eines nachhaltigen internationalen Finanzsystems ein. Hierzu hat sie sechs Prinzipien zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in Investitionsentscheidungen entwickelt, auf deren Umsetzung sich die Unterzeichner verpflichten. Der PRI haben sich über 2.300 Unterzeichner angeschlossen, Zurich ist 2012 beigetreten.

      Die Principles for Sustainable Insurance (PSI) wurden 2012 auf der UN Konferenz für Nachhaltige Entwicklung (Rio+20) vorgestellt, um als globales Rahmenwerk speziell für die Versicherungsindustrie zur Adressierung von nachhaltigen Risiken und Möglichkeiten zu dienen. Als Mitglied hat sich die Zurich verpflichtet, ESG-Kriterien in die Entscheidungsfindung einzubeziehen, bei den Kunden und Partnern das Bewusstsein für nachhaltiges Handeln zu stärken, mit Schlüsselakteuren zu kooperieren und über die getroffenen Maßnahmen öffentlich zu berichten.

      Zurich macht mobil

      Die Zurich Gruppe Deutschland unterstützt die Mitarbeiter dabei, ihre Mobilität nachhaltig zu gestalten. Beispielsweise wird das Jobticket für Mitarbeiter mit über 50% des Preises bezuschusst und seit 2019 wird das Arbeiten von zu Hause aus besonders unterstützt. Für 2020 steht auf der Agenda, den Mitarbeitern die Möglichkeit zu bieten, Job-Fahrräder zu leasen. Darüber hinaus stehen für die Mitarbeiter, die mit E-Bikes, E-Scooter oder ähnlichen Elektrofahrzeugen anreisen, Abstellplätze und Ladestationen zur Verfügung.

      300 Tage Engagement

      Zurich Mitarbeiter haben mit Unterstützung des Betriebes im Jahr 2018 insgesamt 300 Tage soziales Engagement geleistet. Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018 arbeiteten Mitarbeiter der Zurich Gruppe Deutschland insgesamt 7.500 Stunden für soziale Zwecke. 1.019 Mitarbeiter stellten rund 45 „Helfende Hände“-Aktionen in Eigenregie auf die Beine und spendeten insgesamt 12.000 Euro an rund 40 gemeinnützige Organisationen. Die Z Zurich Foundation spendete zusätzlich 20.000 Euro für das ehrenamtliche Engagement in Deutschland. Weltweit erlaubt Zurich allen Mitarbeitern, mindestens einen bezahlten Arbeitstag pro Jahr für ehrenamtliche Tätigkeiten zu nutzen.

    Wie nachhaltig sind Sie?

    Ermitteln Sie hier, wie groß Ihr persönlicher CO₂-Fußabdruck ist und finden Sie heraus, wie Sie diesen durch nachhaltigeres Handeln reduzieren können.

    Verkehrsmittel – Frage 1 / 7

    Nehmen wir die Sache gemeinsam in die Hand

    Investieren Sie nachhaltig

    Die Rolle der Zurich Insurance Group als Investor

    Die Zurich Insurance Group hat sich das Ziel gesetzt, bis 2050 ein vollständig klimaneutrales Investmentportfolio zu schaffen. Um dieses Ziel zu unterstreichen, sind wir im September 2019 der „UN Net-Zero Asset Owner Alliance“ als Gründungsmitglied beigetreten.

    Unsere Zurich-Eigenen Anlagen, die die Umwelt positiv beeinflussen (Impact Investments), sind von 3,31 Mrd. EUR in 2018 auf 4,1 Mrd. EUR in 2019 angestiegen.

    Damit trägt Zurich schon heute dazu bei, jährlich 2,8 Millionen Tonnen CO₂-Äquivalent (CO₂e) Emissionen zu vermeiden.  

    Genauere Informationen finden Sie in unseren Nachhaltigkeits/Sustainability-Highlights 2019

    Wir wissen, dass wir noch viel mehr tun können – und wollen! Deshalb arbeiten wir täglich daran, uns weiter zu verbessern.  Auch unsere Kunden können durch Ihre Anlage-Entscheidung einiges bewegen. Informieren Sie sich im Folgenden, wie Sie nachhaltig investieren können.

     

    Die Beschreibung der im weiteren aufgeführten Anlagemodelle stellt eine grobe Indikation zu deren Ausrichtung dar.

    Rendite im Fokus

    Depotmodelle Plus

    Ökologisch
    Sozial
    Ethische Unternehmensführung
    Renditeerwartung

    Wertentwicklung der letzten 10 Jahre:

    Ø 5,69 % p.a.*

    Anfrage stellen

    * Wertentwicklung beispielhaft Depotmodell „Balance Plus“, Stand: 31.01.20, Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie oder Versprechung für zukünftige Entwicklungen.

    Rendite und Nachhaltigkeit

    Depotmodelle ESG

    Ökologisch
    Sozial
    Ethische Unternehmensführung
    Renditeerwartung

    Wissenschaftliche Studien zeigen, dass nach ESG-Kriterien gesteuerte Anlagen in der Vergangenheit häufig eine gleiche oder sogar höhere Rendite hatten, als vergleichbare, konventionell gesteuerte Anlagen.*

    Anfrage stellen

    * Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie oder Versprechung für zukünftige Entwicklungen.

    Nachhaltigkeit im Fokus

    Green Bonds

    Ökologisch
    Sozial
    Ethische Unternehmensführung
    Renditeerwartung

    Wertentwicklung seit Auflegung im Oktober 2018:

    Ø 3,65 % p.a.*

    Anfrage stellen

    * Wertentwicklung beispielhaft „DWS Invest Green Bonds“, Stand: 31.01.20, Wertentwicklungen der Vergangenheit sind keine Garantie oder Versprechung für zukünftige Entwicklungen.