Work Life Balance

6. März 2017

Was versteht man unter der Work-Life-Balance?

worklifebalance
Zu dem Begriff gibt es verschiedene Definitionen.
Ganz allgemein kann man sagen, dass es um ein möglichst ausgeglichenes Verhältnis von Beruf- und Privatleben geht.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend definiert es wie folgt:

„Work-Life-Balance bedeutet eine neue, intelligente Verzahnung von Arbeits- und Privatleben vor dem Hintergrund einer veränderten und sich dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt. Betriebliche Work-Life-Balance-Maßnahmen zielen darauf ab, erfolgreiche Berufsbiografien unter Rücksichtnahme auf private, soziale, kulturelle und gesundheitliche Erfordernisse zu ermöglichen.“ 

Wodurch kann eine Work-Life-Balance aus dem Ruder laufen?

Es gibt sowohl auf deiner Seite als auch auf der Seite des Arbeitgebers verschiedene Situationen und Gründe, die eine ausgeglichene Lebensgestaltung verhindern oder negativ beeinflussen. Beispiele dafür sind: 

  • Zu hoher Ehrgeiz

  • Mangelndes Selbstmanagment und falsche zeitliche Einschätzung

  • Zu viele Nebentätigkeiten (Vereinsarbeit, etc.)

  • Zu hohe, dauerhaft Arbeitsbelastung

  • Ungewissheit über Joberhaltung und Arbeitsaufkommen

  • Schlechte Stimmung am Arbeitsplatz

Was kann ich tun, um eine gute Work-Life-Balance zu erreichen?

Art und Umfang der Maßnahmen hängen stark von den Vorstellungen deines Arbeitsgebers ab. Dennoch gibt es einige Möglichkeiten, die du selber beeinflussen kannst. Die Aufzählung ist sicher nicht vollständig, gibt dir aber einen groben Überblick: 

  • Verbessere dein Zeitmanagment

  • Steck dir realistische Ziele

  • Kümmere dich zuerst um die unangenehmen Aufgaben

  • Versuche zeitraubende Dinge abzuschalten

  • Definiere für dich, welche Bereiche deines Alltags besonders „schützenswert“ sind und konzentriere dich auf diese Bereiche

  • Eine positive Arbeitsumgebung erleichtert vieles – versuche daher ein gutes Verhältnis zu deinen Kollegen zu pflegen

  • Hab Spaß bei der Arbeit. Wenn du merkst, dass dein Job dich nur belastet, suche dir eine Alternative

  • Versuche regelmäßige Pausen einzulegen, die du aktiv und vor allem positiv verbringen solltest

  • Plane deine Freizeit

  • Treibe Sport oder sorge zumindest für genügend Bewegung in deinem Leben

  • Nimm dir regelmäßig Dinge vor, auf die du dich sehr freust – dann fällt es leichter darauf hinzuarbeiten

  • Denke positiv!
Wenn du diese Tipps beachtest, dann wirst du auch zum Fazit kommen, dass sich Arbeit und Privatleben sehr gut in Einklang bringen lassen.