Erdsenkung / Erdrutsch

Erdsenkung ist eine naturbedingte Absenkung über natürlichen Hohlräumen. Ursachen für Erdsenkungen können lösliche Gesteine im Untergrund, Deckschichten aus lockerem Gestein oder Grundwasserbewegungen sein.

Informieren Sie sich 

Ob Sie und Ihre Immobilie sich in einem gefährdeten Gebiet befinden oder ob es Erfahrungen zu Erdsenkungen in der Vergangenheit gab, können Sie über lokale Kommunen und Behörden in Erfahrung bringen.

Gegen Erdsenkungen gilt als einzige präventive Maßnahme nicht in entsprechend ausgewiesenen Gebieten zu bauen.

Ein Erdrutsch ist ein naturbedingtes Abgleiten oder Abstürzen von Gestein- oder Erdmassen. Einmal in Bewegung können Erdrutsche praktisch nicht mehr aufgehalten werden. Bei nicht allzu großen Erdmassen oder langsamen Bewegungen lässt sich ein Rusch aber verlangsamen oder sogar stoppen. Wichtig ist, möglichst viel Wasser aus dem Hang zu bringen.

Wie können Sie Erdrutschschäden verhindern oder minimieren? 

  • Bei kleineren Ausmaßen Stabilisierung des Hangs durch Sandsackbarrieren.
  • Wenn möglich verlegen Sie Außenanlagen wie z. B. Terrassen oder Kinderschaukeln und –rutschen weg von der Berg- bzw. Hangseite.
  • Wenn möglich ordnen Sie Räume mit kurzer Aufenthaltsdauer (z. B. Bad, Treppenhaus, Flur) bergseitig an.
  • Wenn möglich verlegen Sie wertvolle Güter (monetäre als auch emotionale) aus dem bergseitigen Gefahrenbereich.
  • Veranlassen Sie bei bereits abgerutschten Bereichen das Abdecken der kritischen Hangbereiche durch Planen, um weiteres Eindringen von Regenwasser zu verhindern.

Erdsenkungs-/Erdrutschschaden melden

Als Zurich Kunde können Sie uns den Schaden bequem telefonisch, per E-Mail oder online mitteilen.

+49 (0) 228 268-2680

  service@zurich.de

Zum Schadenformular