Unfallversicherung

Denn sie wissen noch nicht, was sie tun.

Unfallversicherung für Kinder

Beitrag berechnen

Unfallversicherung für Kinder

80 Prozent der Unfälle ereignen sich in der Freizeit – also gerade dann, wenn Ihre Kinder keinen gesetzlichen Versicherungsschutz haben.

Damit Sie sich im Falle eines Unfalls keine Sorgen um die finanzielle Zukunft Ihres Kindes machen müssen, schützt die Zurich Unfallversicherung für Kinder. 

  • Weltweiter Schutz - rund um die Uhr
  • Schäden durch Vergiftungen bei Kindern bis 16 Jahren mitversichert
  • Schutz bei Infektionen infolge von Insektenstichen und Zeckenbissen 
  • Reparatur oder Erneuerung der Zahnspange bis 1.500 EUR
  • „Rooming-In“ wenn Ihr Kind mal ins Krankenhaus muss
  • Rückholungskosten aus dem Ausland bis 2.500 EUR 

Leistungen der Zurich Unfallversicherung für Kinder 

Einmalige Leistungen

  • Invaliditätsentschädigung ab einer Invalidität von 1 % 
  • Ab einem Invaliditätsgrad von mehr als 25 % erhöht sich die Invaliditätsleistung um ein Vielfaches gemäß der von Ihnen gewählten Progressionsstaffel. 
  • Todesfallleistung, wenn der Tod innerhalb eines Jahres infolge des Unfalls eintritt 
  • Krankenhaustagegeld bei unfallbedingtem Krankenhausaufenthalt bis zu fünf Jahren (Top-Schutz) bzw. drei Jahren (Basis-Schutz). 
  • Verbesserte Übergangsleistung (Top-Schutz) 
  • Sofortleistung bei Knochenbruch 1.000 EUR (Top-Schutz) 

Wiederkehrende Zahlungen

  • Ab einer Invalidität von 50 % zahlen wir Ihnen monatlich eine Unfallrente in vereinbarter Höhe – und das ein Leben lang. 
  • Wir zahlen Ihnen neben der einmaligen Invaliditätsleistung alle 10 Jahre die vertraglich vereinbarte Invaliditätsgrundsumme lebenslang immer wieder aus. 

Die wiederkehrenden Zahlungen ermöglichen Ihnen zum Beispiel ein neues behindertengerechtes Kfz, einen aktuellen elektronisch gesteuerten Rollstuhl, neue Prothesen oder die Finanzierung der Kosten für Behandlungen nach den neuesten medizinischen Methoden.

Beitragsfreie Extras

Entscheiden Sie sich für den Top-Schutz, dann sind im Versicherungsschutz eingeschlossen:

  • Erhöhung der Invaliditätsgrundsumme bei Erfüllung der Helmpflicht um 25 % 
  • Schulausfallgeld in Höhe von 25 EUR für maximal 100 Tage 
  • Kosten für kosmetische Operationen bis maximal 20.000 EUR, auch für alle natürlichen Zähne 
  • Bergungskosten bis maximal 50.000 EUR 
  • Kurgeld bis maximal 5.000 EUR
  • Verzicht auf Anrechnung bei Krankheiten oder Gebrechen bis zu einem Mitwirkungsanteil von 50 % 
  • Verbesserte Gliedertaxe
  • Als Unfall gelten auch Gesundheitsschädigungen durch Eigenbewegungen
  • höhere Invaliditäts-/Todesfallleistung und zusätzliches Krankenhaustagegeld bei Unfällen als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln 
  • Sofortleistung bei Schwerverletzung bis maximal 10.000 EUR 
  • Sofortleistung bei Raubüberfall/Geiselnahme 3.000 EUR
  • Kosten für medizinische Hilfsmittel bis maximal 3.000 EUR

Beitragsfreie Extras im Basis-Schutz 

  • Kosten für kosmetische Operationen bis maximal 6.000 EUR
  • Bergungskosten bis maximal 16.000 EUR 
  • Kurgeld bis maximal 1.500 EUR 
  • Verzicht auf Anrechnung bei Krankheiten oder Gebrechen bis zu einem Mitwirkungsanteil von 25 %
  • Kosten für medizinische Hilfsmittel bis maximal 1.500 EUR

 

Beitragsfreie Zusatzleistungen für Immobilienbesitzer

  • Verdoppelung einer vereinbarten Invaliditätsleistung für Kinder unter 16 Jahren ab 
    50 % Invalidität

 

Vergleich Top- und Basis-Schutz

  • Invalidität

     

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Invaliditätsleistungen 
    Unfallrente, monatlich lebenslang ab einer Invalidität von 50 %  wenn vereinbart
    wenn vereinbart
    Invaliditätsleistung einmalig  wenn vereinbart wenn vereinbart
    Ab 50 % Invalidität wiederkehrend alle 10 Jahre  wenn vereinbart
    wenn vereinbart
    Zusätzlich als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln  Erhöhung der Invaliditätsgrundsumme
    um 20.000 EUR


    Progression 
    Progression 100 %   wenn vereinbart wenn vereinbart
    Progression 225 % wenn vereinbart wenn vereinbart
    Progression 350 % wenn vereinbart wenn vereinbart
    Progression 500 % wenn vereinbart  wenn vereinbart
    Progression 1.000 % wenn vereinbart
    Die Progressionsstaffeln 225 %, 350 %, 500 % und 1.000 % enden mit Vollendung des 70. Lebensjahres. Ab diesem Zeitpunkt gilt die Progressionsstaffel 100 %.  
    Sofortleistungen 
    Bei Schwerverletzungen  10 % der Invaliditätsgrundsumme, max. 10.000 EUR 
    Bei Knochenbruch 1.000 EUR  wenn vereinbart   
    Bei Raubüberfall/Geiselnahme 3.000 EUR   
    Bei unfallbedingter Fehlgeburt   3.000 EUR 
    Komageld für maximal 12 Wochen  100 EUR pro Woche   
    Schnelle Hilfe bei Invalidität
    Verbesserte Übergangsleistung   wenn vereinbart
    Vorableistung in Höhe von 25 % der voraussichtlichen Invaliditätsleistung 6 Wochen nach einem Unfall mit mindestens 50%iger Invalidität, nur wenn eine Todesfallsumme vereinbart ist 
    Verzicht auf Anrechnung von Krankheiten/Gebrechen, die bei der Gesundheitsschädigung mitgewirkt haben  
    Bei allen Leistungsarten bis 50 %
    Mitwirkungsanteil
    bis 25 % Mitwirkungsanteil 
     Bei Erreichen des 70. Lebensjahres bis 25 %
    Mitwirkungsanteil
     bis 25 % Mitwirkungsanteil

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Unfall

    Was gilt als Unfall?

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Als Unfall gelten Gesundheitsschädigungen
    durch Strahlen

    durch Gase, Dämpfe
    durch Staubwolken und Säuren
    durch Nahrungsmittelvergiftung

    durch Vergiftungen infolge Einnahme schädlicher Stoffe

    - für versicherte Personen unter 16 Jahren

    - für versicherte Personen ab 16 Jahren 










    durch psychische Reaktionen auf ein Unfallereignis am Unfallort   
    durch Pedi-, Maniküre sowie Entfernen von Hühneraugen und Hornhaut
    durch tauchtypischen Unfall 
    durch Ertrinken, Ersticken unter Wasser 
    durch Erfrieren    
    durch Flüssigkeits-, Nahrungs- oder Sauerstoffentzug
    durch Sonnenbrand oder Sonnenstich
    durch Rettung von Menschenleben, Sachen und Tieren 
    durch Unfall infolge Bewusstseinsstörung durch Alkoholeinnahme (aber nicht bei nachgewiesener Abhängigkeit):
    – Das Lenken von motorisierten Fahrzeugen ist versichert bei Blutalkoholgehalt unter  1,1 ‰  1,1 ‰ 
    – Die Benutzung eines Fahrrades ist versichert bei Blutalkoholgehalt unter   1,6 ‰ 1,6 ‰ 
    – Alle sonstigen Fälle sind versichert bei Blutalkoholgehalt unter  2,0 ‰  2,0 ‰
    durch Unfall infolge Bewusstseinsstörung durch die Einnahme ärztlich verordneter Medikamente  
    durch Unfall infolge von Übermüdung
    durch erhöhte Kraftanstrengung an Gliedmaßen oder der Wirbelsäule
    der Bandscheiben, sofern keine Degeneration/Vorschädigung vorliegt  
    durch erhöhte Kraftanstrengung, die zu Bauch- und Unterleibsbrüchen führen 
    durch Unfall infolge von einem Herzinfarkt / Schlaganfall
    durch Eigenbewegung    
    durch Infektionen, Schutzimpfungen, Insektenstiche/-bisse, Tierbisse, Wundinfektionen   

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     

     

    Leistungen bei Unfall

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Unfall-Todesfallleistung (wenn vereinbart)
    Zusätzlich als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln  Erhöhung der Unfall-Todesfallleistung um 10.000 EUR

    Vollwaisenleistung doppelte Todesfallsumme bei gleichzeitigem Tod beider Elternteile für Kinder unter 16 Jahren, max. 50.000 EUR
    Bei Verschollenheit
    Invaliditätsvorschussleistung vor Abschluss des Heilverfahrens

    Vorableistungsanspruch

    Krankenhaustagegeld (KHT) 
    Maximale Leistungsdauer 5 Jahre
    3 Jahre
    Doppeltes Krankenhaustagegeld (Genesungsgeld)  max.
    500 Tage
    max.
    150 Tage
    Auch bei Notfalleinweisung in Nicht-Akuthäuser oder Entfernung von Osteosynthesematerial
    auch bei stationärer Behandlung in einem Rehabilitationszentrum, unmittelbar anschließend an die stationäre Behandlung, für max. 90 Tage 
    Doppelter Tagessatz bei Unfall im Ausland  max.
    4 Wochen
    Als Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln Tagessatz erhöht um 20 EUR
    Auch Kostenübernahme für eine Haushaltshilfe während des Krankenhausaufenthaltes (wenn mind. ein Kind unter 16 Jahren im Haushalt)  50 EUR pro Tag, max. 100 Tage 
    Bei ambulanten Operationen (einmalig) fünffacher Tagessatz  dreifacher Tagessatz
    Doppeltes Krankenhaustagegeld bei mindestens 8-tägiger vollstationärer Heilbehandlung in einem mehr als 250 Kilometer entfernten Krankenhaus    
    Kosten für Rooming-In bei Übernachtung eines Eltern-, Großelternteiles oder eines Paten mit dem Kind im Krankenhaus, einfacher Tagessatz Krankenhaustagegeld max. 
    100 Tage und 6.000 EUR
    max. 
    30 Tage
    Kurgeld
    Kuraufenthalt nach einem Unfall  max. 5.000 EUR max. 1.500 EUR
    Psychologische Therapie nach verschiedenen schicksalhaften unfallbedingten Ereignissen für bis zu 25 Sitzungen, max. 1.000 EUR
    alternativ
    Selbstverteidigungskurs für Opfer von Gewaltstraftaten  für bis zu 10 Tage, max. 1.000 EUR

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Kostenübernahme

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Übernahme von Kosten im Leistungsfall für
    durch uns beauftragte Atteste 
    Beitragsbefreiung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit  6 Monate 6 Monate 
    medizinische Hilfsmittel  max. 3.000 EUR max. 1.500 EUR 
    kosmetische Operationen  max. 20.000 EUR  max. 6.000 EUR 
    – inklusive Zahnbehandlungs-, Zahnersatz- und Zahnlaborkosten  
    – auch für Schneide-/Eckzähne   
    – auch für alle natürlichen Zähne  

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Fristen

    Fristverlängerungen und –verkürzungen

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Fristen für 
    die Schadenmeldung, wenn Sie Unfallfolgen zunächst nicht angenommen haben 
    die Anzeige des Unfalltodes nach Kenntnisnahme innerhalb 48 Std. innerhalb 48 Std. 
    die Feststellung und Anzeige der Invalidität  30 Monate 18 Monate
    die Neubemessung des Invaliditätsgrades (ab dem Unfalltag) auf unsere Veranlassung 
    bei Kindern 5 Jahre 5 Jahre

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Zusatzschutz
    Top-Schutz
    Basis-Schutz
    Zusatzschutz für Ihre mitversicherten Kinder unter 16 Jahren:  
    Beitragsfreie Fortführung des Vertrages, falls Sie versterben (bis 18 Jahre) 
    – oder unfallbedingt zu 50 % Invalide werden 
    Beitragsfreie Fortführung des Vertrages, falls Ihr Ehegatte/Lebensgefährte verstirbt (bis 18 Jahre) 
    – oder unfallbedingt zu 50 % Invalide wird 
    Bei Erfüllung einer Helmpflicht Erhöhung der Grundversicherungssumme für den Invaliditätsfall um  25 %
    Schulausfallgeld je Tag (max. 100 Tage)  25 EUR 
    Rückholkosten Ihrer Kinder aus dem Ausland, wenn eine Betreuung durch Sie oder weitere Angehörige 
    unfallbedingt vor Ort nicht möglich ist 
    max. 2.500 EUR
    Kostenübernahme für die Unterbringung einer mitreisenden Begleitperson, sofern Ihr Kind durch einen Unfall 
    im Ausland vollstationär behandelt werden muss 
    50 EUR max. 14 Tage
    Kostenübernahme für die Reparatur oder falls nicht möglich für eine neue Zahnspange max. 1.500 EUR

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert
    * nicht in Single-Deckung mitversichert 

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Privatimmobilien

    Leistungserweiterungen für Inhaber von Privatimmobilien

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Leistungserweiterungen für Eigentümer von Privatimmobilien (Ein-/Zweifamilienhaus/Eigentumswohnung) 
    Verdoppelung einer vereinbarten Invaliditätsleistung für Kinder unter 16 Jahren ab 50 % Invalidität 

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     
  • Sonstiges

    Unfälle durch Krieg/Bürgerkrieg oder Teilnahme an Rennen & Bergungskosten

     

    Versicherungsumfang Top-Schutz Basis-Schutz
    Krieg/Bürgerkrieg
    Unfälle verursacht durch Krieg oder Bürgerkrieg 
    Bei Auslandsreisen von Kriegs- oder Bürgerkriegsereignissen überrascht – vorübergehender Versicherungsschutz für die Dauer von  14 Tagen 14 Tagen
    Teilnahme an Rennen als Fahrer, Beifahrer oder Insasse eines Motorfahrzeuges 
    Fahrtveranstaltungen mit Motorfahrzeugen, bei denen es auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt 

    Der Teil, bei dem es nicht auf die Erzielung von Höchstgeschwindigkeiten ankommt, z. B. Stern-, Zuverlässigkeits- und Orientierungsfahrten   
    Kartfahren (sofern keine organisierte Fahrtveranstaltung einer Kart-Serie)
    Kitsurfen gilt ausdrücklich nicht als ausgeschlossene Luftsportart
    Bergungskosten für
    – Such-, Rettungs- und Bergungseinsätze 
    – Transport in das nächste Krankenhaus 
    – Rückreisemehraufwand 
    – Überführung 
    – Dekompressionskammer

    max. 50.000 EUR max. 16.000 EUR<>

    ✓ mitversichert
    – nicht versichert 

    Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

     

Verbesserte Gliedertaxe

Verbesserte Gliedertaxe

Die Gliedertaxe legt den Invaliditätsgrad fest, der sich durch den Verlust oder die Funktionsunfähigkeit von bestimmten Körperteilen und Sinnesorganen errechnet. In der privaten Unfallversicherung bestimmt der Invaliditätsgrad die Höhe der Invaliditätsleistung. Die Grafik zeigt Ihnen an ausgewählten Beispielen die Unterschiede zwischen der normalen Gliedertaxe und der verbesserten Zurich Gliedertaxe im Top-Schutz (versichert bis einschließlich Lebensalter 69):
Körperteil / Sinnesorgan Top-Schutz Basis-Schutz

1) Kopf

2) Innere Organe

3) Arme und Hände

4) Beine und Füße

Diese Übersicht stellt lediglich eine Kurzbeschreibung der versicherten Leistungen dar. Die rechtsverbindliche Beschreibung des Versicherungsschutzes ergibt sich ausschließlich aus den beantragten und von uns im Versicherungsschein dokumentierten Leistungen sowie aus den vereinbarten Versicherungsbedingungen und Klauseln.

Live Chat

Haben Sie Fragen?
Unsere Experten stehen Ihnen im Chat gerne persönlich zur Verfügung.

Rufen Sie uns an

Telefon: +49 (0)228 268-2660
Mo - Fr 8:00 - 20:00 Uhr, Sa 8:00 - 16:00 Uhr

Rückruf gewünscht?
SMS: +49 (0)177 6987424
(Gebühren abhängig vom gewählten Anbieter)

E-Mail

Schreiben Sie uns.
service@zurich.de

Nutzen Sie auch die verschiedenen Kontaktformulare je nach Anliegen.

Alle Kontaktmöglichkeiten

Persönlicher Berater

Sie möchten kompetente Beratung und schnelle Hilfe vor Ort?

Finden Sie die Zurich Agentur in Ihrer Nähe.

Beratersuche

Persönlich anfragen

Bei Zurich anfragen