HomeIhr BedarfPrivatkundenFirmenkundenServiceÜber unsPresseIhr Versicherungspartner 
Zurich Gruppe Deutschland - Sicherheit durch Fahrradhelm und Schutzkleidung

Ihr Versicherungspartner

Suchen Sie Ihren Versicherungspartner

» Risikoleben

Sichern Sie Ihre Familie oder Ihren Partner für den Fall der Fälle finanziell ab.

Rückkaufswert

Erfahren Sie mehr über den Rückkaufswert und ab wann es sich für Sie lohnt, einen Versicherungsvertrag zu kündigen.


Was ist ein Rückkaufswert?

Wird eine Renten- oder Lebensversicherung vor dem vereinbarten Vertragsende oder dem Ende der Ansparphase durch Sie als Versicherungsnehmer gekündigt, dann wird das Vertragsguthaben ausgezahlt, sofern für den Todesfall eine Leistung vereinbart ist. Der Versicherungsnehmer hat bei einem positivem Vertragsguthaben einen Anspruch auf einen entsprechenden Rückkaufswert (§ 169 VVG).

Bei einer privaten Rentenversicherung der Basisversorgung (Schicht 1) ist die Auszahlung eines Rückkaufswertes gesetzlich ausgeschlossen. Bei einer Kündigung wird der Vertrag beitragsfrei fortgeführt

Bei einer geförderten "Riester-Rentenversicherung" sind im Falle eines Rückkaufes die empfangenen Zulagen und Steuergutschriften zurückzuerstatten.

Wird bereits zu Lebzeiten durch Zurich eine Leibrente gezahlt (Rentenbezugsphase), ist eine Kündigung mit Rückkauf der Versicherung vertraglich nicht vorgesehen. Ausnahme: einmalige Teilentnahme.


Wann ist der Rückkaufswert niedriger als die eingezahlten Beiträge?

Die Kündigung des Vertrages kann für Sie als Versicherungsnehmer nachteilig sein. In den ersten fünf Jahren der Versicherungsdauer wird das Vertragsguthaben durch Abschluss- und Vertriebskosten belastet. Dadurch ist der Rückkaufswert im Verhältnis zu den eingezahlten Beiträgen relativ niedrig. Zusätzlich wird ein Teil des Bruttobeitrags als Risikoprämie für das versicherte Risiko (z. B. Tod) verwendet.


Sind Überschüsse bereits im Rückkaufswert eingeschlossen?

Mit der Auszahlung des ermittelten Rückkaufswertes zum Kündigungstermin werden bereits zugeteilte Überschussanteile sowie gegebenenfalls bereits vorhandene (anteilige) Schlussüberschussanteile und Bewertungsreserven berücksichtigt.


Zu welchem Zeitpunkt kann der Rückkaufswert ausgezahlt werden?

Die schriftliche Kündigung des Vertrages vor dem Beginn der Rentenzahlung ist jederzeit mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Versicherungsperiode möglich. Frühestens zum Ende des ersten Versicherungsjahres kann die vollständige oder teilweise Auszahlung eines Rückkaufswertes beantragt werden.


Kommen Kosten auf mich zu, wenn ich den Rückkaufswert auszahlen lasse?

In Abhängigkeit vom jeweiligen Versicherungsvertrag entnehmen Sie bitte die Angabe zu weitergehenden Kosten bei Rückkauf den Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die Ihrer Versicherungspolice beiliegen.

In der aktuellen Tarifgeneration (Stand 01.2013) werden vom ermittelten Guthabenwert 6,5 % in Abzug gebracht, jedoch maximal

  • 750 Euro bei konventionellen Rentenversicherungen
  • 500 Euro bei Vorsorgeinvest
  • 250 Euro bei Vorsorgeinvest Premium


Wie wird die Kapitalertragssteuer/Abgeltungssteuer errechnet?

Es wird der Unterschiedsbetrag zwischen der fälligen Versicherungsleistung (Rückkaufswert) und der Summe der darauf entrichteten Beiträge ermittelt. Dies ist der zu versteuernde Ertrag. Hierauf werden 25 % Kapitalertragsteuer zuzüglich 5,5 % Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer erhoben (Abgeltungsteuer).

Wird nach Ablauf von 12 Jahren und nach Vollendung des 62. Lebensjahres (bzw. das vollendete 60. Lebensjahr, Versicherungsbeginn zwischen 2005 und 2011) des steuerpflichtigen Empfängers zurückgekauft, ist nur der hälftige Unterschiedsbetrag (Wertzuwachs) steuerpflichtig. Bei Auszahlung der Leistung sind 25 % Kapitalertragssteuer zzgl. 5,5 % Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer auf den vollen Unterschiedsbetrag einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen. Im Rahmen der Einkommenssteuerveranlagung kann die Anrechnung der abgeführten Kapitalertragssteuer beantragt werden.

Sofern der Rückkaufwert aus einem vor dem 01.01.2005 abgeschlossenen Vertrag stammt, sind die enthaltenen Erträge nicht steuerpflichtig. Zusätzlich sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Mindestbeitragszahldauer von 5 Jahren
  • Mindestversicherungsdauer von 12 Jahren zum Auszahlungszeitpunkt
  • ein garantierter Mindesttodesfallschutz > = 60 % der Beitragssumme (Kapitallebensversicherung)

Nicht das passende dabei?

Ihre Frage wurde nicht beantwortet oder Sie möchten uns etwas mitteilen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Gerne rufen wir Sie auch zu einem vereinbarten Termin zurück.
» Rückruf anfordern
» Anfrage zu Ihrer Lebensversicherung stellen
» Frage auf Facebook stellen